FUTURAS IN RES
Biological Transformation of Manufacturing

Konferenz: Biological Transformation of Manufacturing

Die Biologische Transformation bedeutet für Wirtschaft und Gesellschaft ähnlich tiefgreifende Veränderungen wie der digitale Wandel. Als Biologische Transformation bezeichnen wir die zunehmende Anwendung von Materialien, Strukturen und Prinzipien der belebten Natur in der Technik mit dem Ziel einer nachhaltigen Wertschöpfung. Durch die Fortschritte der Digitalisierung sowie der Lebens-, Material- und Produktionswissenschaften entstehen völlig neue technische Lösungen und Hightech-Märkte.

Das Wissen um die komplexen Wirkungen neuer Technologien und disruptiver Innovationen ist erfolgskritisch für ganze Gesellschaften und Volkswirtschaften. Jeder strukturelle Wandel durch technologische Entwicklungen muss daher frühzeitig erkannt, verstanden und kommuniziert werden, um die langfristigen Auswirkungen in wirtschaftlicher, sozialer, politischer und kultureller Hinsicht aktiv mitgestalten zu können.

Als Europas größte Organisation für angewandte Forschung und etablierter Partner der Industrie ist die Fraunhofer-Gesellschaft bestens aufgestellt, um eine internationale, anregende und kontroverse Debatte über die herausfordernde Querschnittsaufgabe der Biologischen Transformation einzuleiten. »FUTURAS IN RES« ist hierfür das richtige Forum: Ideen treffen auf Lösungen, Entwicklungen treffen auf Befürworter und Mahner, Denker treffen auf neue Fragen. In sechs Fokus-Sessions werden Themen wie Biotechnologie, Biomimetisches Design, Industrie 4.0, Bio-Manufacturing, Künstliche Intelligenz, Resilience Engineering, Kreislaufwirtschaft und Nachhaltigkeit näher beleuchtet. International führende Experten aus verschiedenen wissenschaftlichen Bereichen und Branchen sind eingeladen, ihre innovativen Ideen zu teilen und Chancen und Herausforderungen interdisziplinär zu diskutieren.

»FUTURAS IN RES« verbindet den Anspruch wissenschaftlicher Exzellenz mit gelebter Internationalität und direktem Blick auf die Wertschöpfung – und bietet mit relevanten Zukunftslösungen einen nachhaltigen Nutzen für Industrie und Gesellschaft.

Mit der neuen Konferenzreihe bringt Fraunhofer visionäre Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verschiedenster Disziplinen und maßgebliche Entscheidungsträger aus Politik und Wirtschaft zusammen. Wir freuen uns auf den EU-Kommissar für Haushalt und Personal Günther Oettinger, die Bundesministerin für Bildung und Forschung Anja Karliczek, die Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit Svenja Schulze sowie namhafte Vertreter aus Industrie und Wirtschaft.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Dr. Reimund Neugebauer
Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft